Institut für Tierpathologie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wahlpflichtlehrveranstaltungen

Wanke, Wolf
Molekulare und experimentelle Tiermedizin, 5./7. Semester, 1-stündig, dienstags, 16-17, 30 Teilnehmer,
Inhalt: Die Veranstaltung zielt darauf ab, Einblicke in die biomedizinische Grundlagenforschung zu vermitteln. Die Inhalte umfassen die Funktionale Genomanalyse (Genetisch modifizierte Tiere als Modellorganismen mit dem Schwerpunkt Nephropathiemodelle, Strategien des Gentransfers beim Säugetier mit Anwendungsbeispielen, Mutageneseprojekte) unter Einbeziehung methodischer Aspekte (Transkriptomanalyse, Proteomanalyse, Phänotypanalyse inklusive quantitativer Morphologie).

Wanke
Tiermodelle in der Onkologie u. experimentellen Medizin, 6./8. Semesterdienstags, 16-17, 30 Teilnehmer,
Inhalt: Tiermodelle sind in der biomedizinischen Forschung für die Klärung der Ursachen und der Pathogenese von Krankheiten sowie für die Entwicklung und Überprüfung neuartiger therapeutischer Strategien von wesentlicher Bedeutung. Schwerpunkte der Lehrveranstaltung bilden Ansätze zur Generierung von Tiermodellen, insbesondere Nagermodellen, durch genetische Modifikation (Transgene Technologie, Zufallsmutagenese) sowie nephropathologische (diverse Nierenkrankheiten, Mechanismen der Progression des chronischen Nierenversagens) und onkologische Themenbereiche (malignes Melanom). Die hierbei eingesetzten Tiermodelle und die an diesen gewonnenen krankheitsrelevanten Erkenntnisse werden vorgestellt und eingehend erörtert.

Herbach
Ausgewählte Kapitel aus der Pferdepathologie, 7. bzw. 8. Semester, 2-stündig,
freitags, Zeit nach Vereinbarung, 10 Teilnehmer,
Inhalt: Ziel der Veranstaltung ist es, Erkrankungen beim Pferd unter Zuhilfenahme von Demonstrationsmaterial (Organpräparate, Fotos, Life-Obduktionen, Videos), kennenzulernen. Nach der Falldemonstration erfolgt die Darstellung von Ätiologie, Pathogenese, Verlauf und ggf. Therapie der Krankheiten. Darüber hinaus werden ausgewählte Krankheiten einzelner Organsysteme (Haut, Herz, Gastrointestinaltrakt, Endokrines System) systematisch präsentiert. Leistungsnachweis: Es besteht Anwesenheitspflicht, am Ende des Semesters wird ein Quiz veranstaltet.

Matiasek, Brühschwein, Fischer, Göhring, Maierl, Rosati, Schwarzer
Grundlagen neurologischer Erkrankungen beim Tier, Teil 5: Von der Läsion zur neurologischen Störung, Ausgewählte Beispiele, 6. Semester, mittwochs 15:15 -16:45, 2-stündig, 120 Teilnehmer
Inhalt: Ziel der Veranstaltung ist es, anhand von Fallbeispielen die bekannten Störungen neuraler Strukturen nachzuvollziehen und die klinische Symptomatik herzuleiten.

Matiasek, Brühschwein, Göhring, Maierl, Rosati
Grundlagen neurologischer Erkrankungen beim Tier, Teil 4: Bewusstsein-Schlaf/Lernen-Emotionen/Verhalten, 5. Semester, donnerstags, 13:15-14:45, 2-stündig, 130 Teilnehmer
Inhalt:

Matiasek, Brühschwein, Göhring, Maierl, Potschka, Rosati, Wöhr
Grundlagen neurologischer Erkrankungen beim Tier, Teil 6: Von der neurologischen Störung zur Lokalisation, 7. Semester, freitags, 14:15 -15:45, 2-stündig, 60 Teilnehmer
Inhalt: Ziel der Veranstaltung ist es, die anatomischen Strukturen und physiologischen Voraussetzungen für Schlaf - Bewusstsein / Lernen - Emotion / Verhalten darzustellen und damit die Grundlagen für das Verständnis der Klinik und Pathologie zu legen, die bei entsprechenden Veränderungen auftreten. Neben der Pharmakologie, der Anästhesiologie, der Notfallmedizin und der Verhaltenskunde wird auch die Bildgebung vertreten sein

Majzoub-Altweck
Dermatopathologie mit Schwerpunkt auf Hauttumoren, rotationsbegleitend 8. und 9. Semester, montags, 15:45 - 17:15 Uhr, 2-stündig; 15 Teilnehmer
Inhalt: In dieser Veranstaltung werden ausgewählte, von praktizierenden Tierärzten eingesandte Präparate von Umfangsvermehrungen der Haut anhand histologischer Schnitte mikroskopiert, beschrieben und diskutiert. Leistungsnachweis: Es besteht Anwesenheitspflicht.